header

Labore der AG Leukämie

Zellkulturlabor

Die Arbeitsgruppe "Leukämie und Experimentelle Transplantation" verfügt über ein zellbiologisches Labor, welches S2-zertifiziert ist und sich im Bereich der zentralen experimentellen Forschungsfläche der Medizinischen Fakultät befindet. Neben den Standardverfahren, welche für Zellkulturexperimente notwendig sind, verfügen wir über die Möglichkeit, mit magnetisch aktivierter Zellsortierung (AutoMACS®) rasch Zellpopulationen anzureichern bzw. Zellpopulationen zu depletieren.

Molekularbiologisches Labor

In unserem molekularbiologischen Labor, welches sich im Bereich der zentralen experimentellen Forschungsfläche der Medizinischen Fakultät befindet, werden neben der Diagnostik von minimal residueller Erkrankung (MRD) verschiedene andere molekularbiologische Methoden durchgeführt. Hierzu gehören qualitative und quantitative Polymerase Ketten Reaktionen (PCR), Proteinexpressionsanalysen (Western-Blot) und Einzelstrang-Konformationspolymorphismus-Analysen (SSCP). Darüber hinaus erfolgt in diesem Labor die Aufarbeitung der RNA für Mikroarray-Analysen.

Durchflusszytometrielabor

Durchflusszytometrische Analysen und Anreicherungsverfahren führen wir im Bereich der zentralen experimentellen Forschungsfläche der Medizinischen Fakultät durch. Dort stehen für die 4-Farben durchflusszytometrischen Analysen ein BD FACSCalibur und für die Zellsortierung ein BD FACSAria II TM zur Verfügung.

Tierhaltung

Experimente, welche Großtiermodelle oder Nagetiermodelle umfassen, werden in den Forschungsflächen der zentralen Tierhaltung der medizinischen Fakultät (Leiter Prof. Vollmar) durchgeführt.