AG Onkologische Bewegungstherapie

"Exercise is Medicine"

Neueste Studienerkenntnisse belegen, dass die Onkologische Bewegungstherapie zu einer signifikanten Verbesserung der Lebensqualität von Krebspatienten führt. Um Krebspatienten der UMR von diesen neueratigen Therapiekonzepten profitieren zu lassen, hat die ZIM III die Arbeitsgruppe "Onkologische Bewegungstherapie" eingerichtet. Die AG widmet sich neben der konventionellen Patientenversorgung (Planung, Durchführung aus Auswertung evidenzbasierter Therapien) speziell der Konzeptionierung und Evaluierung neuartiger Interventionsmöglichkeiten für ein breites Spektrum onkologischer Erkrankungen. Hierbei finden seltene Krebserkrankungen eine besondere Berücksichtigung.

Fachliche Leiterin der AG "Onkologische Bewegungstherapie" ist Dr. phil. Sabine Felser, langjährig erfahrene Trainingswissenschaftlerin. Im Rahmen ihrer Forschungsaktivitäten hat Dr. Felser sich u. a. mit der Analyse der Leistungsstruktur der Sportart Short Track sowie den Auswirkungen verschiedener Trainingsinterventionen beschäftigt. Als selbstständige Unternehmerin sammelte sie über zwei Jahrzehnte Praxiserfahrung im Bereich des Gesundheitssportes (BGM, Prävention nach § 20 SGB V), des Breiten- und Wettkampfsportes bis hin zum Leistungssport. Zehn Jahre stand die World-Games-Siegerin von 2005 als Landestrainerin des Ju-Jutsu-Verbandes Mecklenburg-Vorpommerns e. V. auf der Matte. Im März 2018 wechselte sie an die Universitätsmedizin in die Klinik für Hämatologie, Onkologie und Palliativmedizin (Prof. Junghanß), um ihre sportmedizinische Erfahrung im Bereich der Onkologie einfließen zu lassen. Ergebnisse ihrer ersten Forschungsarbeiten sind bereits in internationalen Fachzeitschriften publiziert sowie in einem Buch zum Thema Onkologische Bewegungstherapie veröffentlicht.
Gemeinsam mit der ärztlichen Leiterin der AG Dr. med. Christina Große-Thie, stellvertretende Klinikleiterin und Fachärztin für Innere Medizin und Hämatologie/Onkologie mit Schwerpunkt Palliativmedizin folgt Dr. Felser dem "call to action" des American College of Sports Medicine (ACSM), um aktuelle Ekenntnisse aus dem Gebiet der Onkologischen Bewegungstherapie in die Patientenversorgung an der UMR einfließen zu lassen. Der Erhalt und die Verbesserung der Lebensqualität sind hier zentrale Aspekte.  Die AG kooperiert aktiv mit dem Olympiastützpunkt M-V, dem Verband für Behinderten- und Rehabilitationssport M-V e. V., dem Landessportbund M-V e. V. sowie mit onkologischen Selbsthilfegruppen im Land.

Finanzielle Förderung erfährt die AG "Onkologischen Bewegungstherapie" u. a.  durch die Ostdeutsche Studiengruppe Hämatologie und Onkologie e. V. (OSHO), die Benefizaktion "Hand in Hand für Norddeutschland" und die Krebsgesellschaft M-V.

Nachfolgend finden Sie Informationen zu aktuellen und abgeschlossenen Studien mit Verlinkungen zu den wichtigsen Erkenntnissen.

 

Übungshandbuch

Mehr Infos

Aktuelle Studien

Mehr Infos

Abgeschlossene Studien

Mehr Infos